Geheime Arbeiten laufen hinter verschlossenen Türen…

… ja, ich denke, so kann man das nennen, wenn Stampin´Up! DemonstratorInnen sich auf ein großes Treffen vorbereiten.
Da wird gebastelt und gewerkelt, weil es dort immer kleine Tauschobjekte gibt, sogenannte „Swaps“. Und die bleiben natürlich streng geheim bis zum großen Tag. Und in meinem Fall ist das der Samstag. Mein 1. SU!-Treffen im großen Rahmen. Ich freu mich schon sehr auf viele, viele neue Gesichter, einige wenige, die ich schon kenne und auf all das, was uns WIEN bringt.
Damit ihr wisst, womit ich meine Abende momentan verbringe – hier ein „kleiner Blick durchs Schlüsselloch“.

Habt einen feinen Abend.
Eure Beate

Advertisements

4 Gedanken zu “Geheime Arbeiten laufen hinter verschlossenen Türen…

Lob und Tadel, Freud und Leid - nett formuliert das wäre gscheit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s