Silvester – das Jahr ist nur noch ein paar Stunden alt… Glückskekse für 2021-Anleitung

(Werbung )Und dieses Jahr schafft es doch tatsächlich, dass ich nicht wehmütig zurückblicke, sondern voll Energie in das neue starten möchte. Auch diesen positiven Aspekt vom großen C möchte ich mitnehmen. Ich hoffe stark, dass ich nächstes Jahr zu Silvester mit meinen Freunden zusammen sein darf und unser traditioneller Silvesterclan sich wieder findet. Dennoch, oder eigentlich gerade deshalb, haben wir heute noch kleine Glücksbringer – kleine Glückskekse gewerkelt.

Sprüche gibt es im Internet wie Sand am Meer, da kannst du dir selber aussuchen ob du witzige, zweideutige oder tiefsinnige möchtest. Und dann brauchst du nur noch Papierkreise – ich denk, so 8cmwird die kleinstmögliche Größe sein… (ich hab die größte Stanzform der StampinÚp! Lagenweise Kreise verwendet) und Glue Dots / Mini Klebepunkte.

Die Kreise werden zusammengelegt – aber nicht gefaltet – und mit einem Glue Dot zusammengeklebt.

Der Spruch wird eingelegt.

Fasse den Glückskeks so wie am Bild und knicke den Glückskeks Ricktung Daumen.

Nun kannst du den Glückskeks nochmal mit GlueDots fixieren. Ich fand den Klebepunkt mittig zu setzen am besten.

So, und nun wünsch ich dir trotz Einschränkungen einen gelungenen Abend, einen guten Übergang in ein Neues, gesundes und kreatives Jahr sowie den nötigen Segen von Oben. Ich freue mich jedenfalls, dass meine kreativen Ideen die Welt momentan für mich und andere ein wenig bunter machen können und danke dir, dass du sie dir immer wieder gerne anschaust.

Beate

Klopapier Upcycling – littletreatschallenge |Stampin‘Up!

Heute entstand eine ganz schnelle Verpackung! Eine leere Klopapierrolle mit Designerpapier umwickelt, etwas gefalzt und schon ist eine tolle Verpackung gelungen!

Eine tolle Idee, um in den kommenden Wochen (auch mit den Kids ) kleine Geschenke für deine Lieben zu gestalten. Bleib gesund und falls du Material benötigst um den Lockdown kreativ zu nützen, melde dich gern bei mir!

Beate

Little Treats Challenge -Woche 3: Hochzeitsgoodies | Stampin‘ Up!

Ein wunderschönes Thema steht diese Woche am Programm und natürlich will ich auch dir so manches davon zeigen

Ein schnelles Entstehungsvideo…

So, ich freu mich auf eine gesunde Woche mit schönen Aufgaben und viel Kreativität, denn am Donnerstag startet „OnStage@Home“🥰

Alles Liebe

Beate

Little Treats Challenge-Halloween#2 |Stampin‘Up!

Bereits der 2. Challengetag kommt verspätet-entschuldige, aber Kopfschmerzen ließen mich gestern einfach nichts schaffen. Heute aber dafür mein 2.Halloweentag mit der kleinen Mini-Geschenkschachtel für die Stanz-und Prägemaschine

Wiederum Designerpapier und die Stempel stammen aus dem Set FÄHNCHENVIELFALT
Hier nochmal etwas besser vielleicht?
Bei der Geschenkschachtel sind auch dieser tolle Wellenkreis mit Ziernaht und auch diese Spinne dabei-mit der Prägung eindeutig keine Kreuzspinne, oder?
Wieder im Schnellverfahren ein Video, wie die Fledermausschachtel entsteht.

Solltest du Fragen haben oder Produktwünsche, dann melde dich gern bei mir… ich hoffe, dass ich morgen wieder eine Materialverlinkung schaffe!

Genieß den Abend, bleib gesund und kreativ!

Beate

Lasst Blumen sprechen – Bloghop StampA(r)ttack | Stampin´Up! Anleitung

Immer wenn unser StampArttack-Bloghop online geht, bin ich überrascht, wie schnell doch die Zeit vergeht. 1. Mai – wir haben heute Feiertag und ich freu mich so auf ein entspanntes Wochenende nach all dem Homeschooling. Mich fordert das schon und ich kann nicht sagen, dass ich nebenher zu viel komm…. Aber ich will nicht jammern, der Frühling ist so schön!

Und die damit blühenden Blumen auch. Wenn du bereits von BABS kommst, dann hast du ja unser Motto – Lasst Blumen sprechen – schon entdeckt.

Ich wollte erst ein Kärtchen, aber ich hatte jetzt schon so lange eine Idee im Kopf, die musste dann einfach raus.    Ich hab mich mit der Tulpenstanze gespielt und einfache Tischgoodies – wunderbar für  das Muttertagsfrühstück, als Dankeschön für den Briefträger, … geeignet.

Alles was du dafür brauchst ist die Tulpenstanze, Farbkarton, Kleber und ein Band. Wie es geht, zeig ich dir heute:4 Tulpen in deiner Blütenfarbe ausstanzen und 2 in Grün.(dabei ist nur wichtig, dass ddie grüne Blüte am bauchigen Ende ganz ist – oben darf sie ruhig etwas abgeschnitten sein.Die Blüten werden gefalzt – ich leg das untere Ende bei 1cm an – der Blütenrand darf nicht am Papierschneider anstehen – sonst hast du schiefe Falzlinien! Du kannst nun die Blüten weiterbearbeiten – prägen, einfärben, … der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.Mit den Fingerschwämmchen färbe ich eigentlich so kleine Bereiche am liebsten – gerade Tulpen haben ja oft am oberen Blütenrand einen dunklere Farbe – so wird dein Blümchen ein bissl lebendiger.

Nun klebst du die beiden grünen Blüten als Boden zusammen – du kannst natürlich auch nur eine verwenden. Geklebt habe ich amgezackten Blütenrand – so dass die beiden übereinander liegen.

Anschließend werden die Blütenblätter mit der gefalzten Kante aufgeklebt – so dass sich ein schön regelmäßiges Viereck bildet. Wenn du möchtest, dann kannst du mit dem Falzbein die Blütenblätter nach außen streichen . So entsteht eine schöne Blütenform.Anschließend füllen und mit einem Band locker zusammenbinden – nicht zu fest, sonst wird das ganze eventuell „unrund“. Wenn du Lust hast, kannst du die Blümchen noch mit einem Spruch verzieren.Na, wie gefällt dir meine Idee? Ich habe verschiedene Varianten verwendet – wahrscheinlich wäre auch Designerpapier dafür super geeignet. Falls bei der Anleitung noch was unklar ist oder du Material benötigst, dann melde dich gerne bei mir!

So, und jetzt bin ich gespannt, was CLAUDIA für uns vorbereitet hat!

Bleib kreativ und genieß das lange Wochenende!

Beate

Kreativkind – Wir basteln noch schnell ein Osternest! – Anleitung

[Werbung]

Hui, heut ist schon Karsamstag und vielleicht seid auch ihr auf dem letzten Drücker unterwegs, um dem Osterhasen zu helfen? Tabea und ich haben uns heute noch an kleine Osternestchen aus leeren Milchpackungen gewagt.

Was Ihr braucht:

leeren, ausgewaschenen Milchkarton oder Saftkarton

Acrylfarben

Klebstoff

 

Meine Variante ist eine Abwandlung der Blumenübertöpfchen, die ich HIER  vor einiger Zeit bereits mit Anleitung eingestellt hatte….

Tabea hingegen hat sich an die große Milchpackung gewagt.

Was Ihr braucht:

leeren, ausgewaschenen Milchkarton oder Saftkarton

Acrylfarben

Klebstoff

So geht´s:

Ich habe ihr als erstes eine Markierung rundherum aufgemalt und dann die Hasenohren dazu. Für Kinde ab 8 sollte das Ausschneiden mit der Schere dann kein Problem sein – für Kleinere Kinder bitte übernehmen!

Wenn ihr die Hasenform ausgeschnitten habt, dann bleibt ja ein großer Rest übriger – der ist ideal, um für die 2. Variante noch Ohren zu schneiden.

   

Die bunte Beschichtung abziehen und schon passt das Ohr zum „Naturhasen“.

Okay,aber nun weiter mit Tabeas Variante.Dann wird das Häschen außen mit Acrylfarbe angemalt – 2 Schichten (dazwischen antrocknen lasen!) wird es brauchen.

TIPP: Alternativ gehen hier alle Wasserfesten Stifte. Als 2. Variante könnte natürlich auch ein Erwachsener die Imprägnierte Aussenschicht vorsichtig abziehen – dann lässt sich das Ganze auch prima mit Wasserfarben bemalen.

Anschließend geht es bereits ans Dekorieren – wir haben einfach einen Permanentstift verwendet – hübsch wären sicher auch noch ein Mascherl um ein Ohr oder auch als Gürtel – aber mein Kreativkind war schlicht heute lieber.

Das ganze dann noch mit Kresse, Heu oder Moos oder einem kleinen Frühlingsgruß gefüllt – schon kann das morgige Osterfest kommen!

Lasst es euch gut gehen und habt ein gesegnetes Osterfest!

Kreativkind – Nagelbild mit Anleitung

Willkommen zu unserem ersten Beitrag vom Kreativkind. Das Kunstwerk entstand ja bereits vor einigen Tagen und vielleicht hast du Tabea mit ihrem Nagelherz schon in den sozialen Medien gesehen.

Nagelbilder sind wahnsinnig vielseitig – schulen die Auge Hand-Motorik, das Geschick, die Feinmotorik,,  räumliches Denken, die Geduld und auch die Konzentration. Gerade mit kleineren Kindern kann es eine tolle Gemeinschaftsarbeit zwischen Elternteil und Kind werden und dementsprechend Spaß machen. Spaß haben dabei übrigens Mädls und Buben!

Es ist eine tolle Geschenksidee oder auch „nur“ Deko für daheim.

Ideal für Kinder ab 4 (mit Hilfe) würde ich sagen.

Material:

  • Papier und Bleistift zum Aufzeichnen des Motives
  • Schere zum Ausschneiden des Motives oder auch Durchpauspapier und zum Kürzen des Garns
  • viele kurze Nägel (etwas 20-25mm lang) mit Kopf
  • Brett (Jausenbrettln, Astscheiben, alte Schindeln, …) – Größe hängt vom Motiv ab – etwa 1-
  • Hammer (leicht und handlich für Kinderhände)
  • unempfindliche Unterlage (sollte dick genug sein, dass sich kein Nagel durch das Brett in den Tisch verirren kann)
  • ein Handtuch um das Klopfgeräusch zu dämpfen.
  • Baumwollgarn, Wolle, ein Faden der farblich zum Motiv passt.

Und dann kann es schon losgehen!

Tabea hat sich für ein Herz entschieden. Sie hat das Motiv ganz leicht mit einem Bleistift auf die Astscheibe aufgebracht.

Anschließend hat sie sehr viele Nagelpunkte gemalt – die Punkte liegen eindeutig zu nahe beieinander sie hat hier die Nagelkopfgröße unterschätzt. Danke an die Eltern fürs Mitdenken :-D

Je nach Form gilt es nun einfach zu entscheiden, wo die Nägel unbedingt sein müssen, damit die Form gut erkannt wird.

Wir haben uns beim Herz für die untere Spitze und gegenüber an der Innenseite, wo die Herzbögen zusammenkommen, entschieden. Hier hat Tabea die ersten Nägel eingeschlagen und dann darauf geachtet, dass sie in etwa immer den gleichen Abstand einhält.Jetzt wird es Zeit für den Faden. Ob du mit Wolle oder Garn oder wie Tabea mit Kordeln arbeiten möchtest, liegt zum einen am Motiv und an dem was du daheim hast!Tabea startet mit einem Dreifachknoten….

(Gerade eben meint sie: „EIGENTLICH HÄTTE ICH DANN DAS MOTIV EINMAL AUSSENHERUM UMWICKELN SOLLEN, BEVOR ICH QUER DURCHEINANDER GEH, ABER SO ISTS AUCH SCHÖN GEWORDEN, oder?)… … und begann dann mit dem Zickzackrund um die Nägel.WICHTIG IST eine gewisse Fadenspannung und immer wieder das Fadengeflecht nach unten zum Brett drücken!Am besten gehst du ungefähr immer den gleichen Weg um die Nägel, damit überall gleich viel Faden liegen.

Wann du damit aufhörst, ist ganz dir überlassen – dein Geschmack entscheidet. Als Abschluss machst du dann wieder einen Doppelknoten, schneidest den Faden nicht zu knapp ab und verschiebst ihn unter das Fadengeflecht.Fertig!

Nagelbilder können ganz unterschiedlich sein. Schau mal, was es für Möglichkeiten gibt.

Samuels erstes Bild war ein Geschenk für seinen Papa – er hat damals (vor sicher 10 Jahren) nur Nägel eingschlagen. Schaut doch auch super aus, oder?In der Schule gab es letztes Jahr bei Tabea dieses tolle Schlüsselbrett – schau dir mal die tollen Nägelköpfe an!Und  Noah brachte letztes Jahr zum Osterhasen dieses tolle Bild mit. Die Kombination mit den gemalten Flächen und den Wackelaugen macht sich richtig gut, oder?

Du siehst, es sind ganz viele Sachen möglich – kleine und große Projekte und alle möglichen Motive! Wir sind gespannt, wie dir unsere erste Anleitung gefällt, was du zu unseren Ideen sagst und freuen uns auf eine Nachricht von dir ! Vielleicht schickst du uns ja auch dein Nagelbild? Oh, das würd uns freuen! Um uns einen Kommentar zu hinterlassen, klick bitte die Beitragsüberschrift an, komm nochmal hier herunter und dann ist das Kommentarfeld offen. Aber wir freuen uns auch auf Facebook und Instagram auf deine Nachricht.

Lasst uns die Welt ein wenig bunter machen!

HOME DECO beim Stamp Impressionsteam! – DIY Tutorial

Bild könnte enthalten: Innenbereich und Text

[Werbung] Willkommen, welcome, bonsoir, goede avond!

Heute gibt es einen besonders spannenden Bloghop – finde ich – es dreht sich alles um HOME DECO! This evening we have a special bloghop – as I mean – all about HOMEDECO! For translation, please feel free to use the tranlationbutton! :-

Mein Beitrag für dich ist heute meine Tischdeko und gleichzeitig das Geschenk für meiner Teammädls beim Teamtreffen letzte Woche. Eigentlich ist es ja nur ein Teil davon  – aber dafür eine geniale DIY Idee, wie ich finde!

Und zwar zeig ich dir, wie du einen Blumentopf bauen kannst :-D

Alles was du brauchst:

  • eine leere, ausgewaschene Tetrapacktüte,
  • Schere
  • Stempel und Stempelfarbe deiner Wahl

  1. Schritt: schneide dir die Milchpackung unterhalb des Schraubverschlusses ab. Je kürzer du schneidest, ums niedriger wird dein Endergebnis.
  2. Schritt: ZERKNUDDLE, KNETE und VERDREHE die Packung richtig gut. Je besser du die Kartonstruktur brichst, umso leichter sind die folgenden Schritte ….

3. Schritt: An einer Ecke findest du den Start der Deckfolie – ziehe diese vorsichtig, aber beherzt ab. Je besser du vorher geknuddelt hast, umso einfacher ist es und umso dünner kannst du abziehen.

4. Schritt: das Ende der 4. Seite musst du mit Gefühl abziehen, ansonsten reißt du die Packung komplett auf.  Eventuell hilft dir hier auch eine Schere.

5.Schritt: Eventuelle obere Schichtreste (hier weiß zu sehen) kannst du wenn du möchtest mit Hilfe einer Schere abziehen.

Am oberen Bild habe ich alles vorbereitet, damit ich das ganze jetzt bestempeln kann. Der Boden ist etwas dick und macht im Liegen einen Huggel. Daher habe ich einen festen Karton auf die Breite der Milchverpackung zugeschnitten und eingeschoben – nun kann das Stempeln beginnen. Achte daruaf, dass du etwa 5 cm unter der offenen Seite bleibst.

6.Schritt: Nach dem Stempeln wird nun die Oberkante umgebogen. Einmal….

7.Schritt …. und zweimal!

8.Schritt: Eigentlich fertig. Mit den Händen kannst du gut die Milchbox bearbeiten, dass sie gut steht.

Verwenden lassen sich diese tollen Upcycling-Boxen für alles mögliche! Da sie ja ursprünglich Flüssigkeiten enthielten, sind sie ideal als:

  • Blumenübertöpfe,
  • als kleine Müllbehälter (für Kaffeepads, Kirschkerne, ….) am Sommerbuffet
  • oder auch als Besteckkörbe,
  • oder auch als Jausensackerl,
  • Als Verpackung für jede Gelegenheit,

Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt und wenn du dich, so wie ich bei meinen ersten Versuchen, nur mit Fingerschwämmchen ans Dekorieren wagst, so gibts das ganz ganz tolle Muster! KINDERLEICHT – das wird sicher ein Projekt für den nächsten Kinderworkshop!

Wenn dir meine Idee gefällt, dann schenk mir doch einen Kommentar, teile gerne auf Pinterest oder Facebook oder verlinke mich zu deinem tollen nachgewerkelten Idee.

Nun bin ich schon gespannt auf FANNYs Idee! Falls du die Runde retour machen möchtest, dann kommst du zu SIGRID und ihrer Homedeco!.

 

 

 


			

Thinking outside the bloghop – Anleitungen für Strohhalmkörbchen

Heute gibts wieder eine Runde mit dem wundervollen Designteam Thinking outside the box – es dreht sich um STROHHALME und Körbchen. Ich gestehe, mein „Körbchen“ ist etwas eigenwillig. (*hihi*) Begleite uns auf der Runde von einer zur andern,lass dich dabei inspirieren und finde dabei tolle, GRATIS Anleitungen.

It´s time to create again wonderful types of strawbaskets – okay, I designed something LIKE a basket :-D Follow our bloghop to be inspired and get many wonderful tutorials FOR FREE!

Ich habe 2 verschiedene Größen gearbeitet – für die kleinere Größe (die werkel ich im Video) benötigst du einen Farbkarton in 16cm x 21cm, 2 Strohhalmstücke mit je ca 7cm Länge und eine Kreisstanze – 1 1/2″ groß, du kannst den Kreis aber auch mit der Hand ausschneiden. Alles, was du an Deko brauchst, ist ganz deiner Kreativität überlassen. Ich habe eine der süßen Blümchenstanzen aus dem Frühjahrskatalog verwendet und die Zweigstanze.

I have designed 2 different sizes – the small one is shown in the video below. You´ll need a piece of cardstock 16cm x 21cm, 2 pieces of paperstraw each about 7cm long, a circlepunch 1 1/2″ or you can use  a pair of scissors. All you need to decorate is up to you.

Die größere Variante mit dem Häschen gestaltest du aus einem Stück A4 Farbkarton.

For the big one (the one with the lovely bunny)  you´ll need a Din A4 Cardstock.

Hier habe ich seitlich auch noch ein Kuvert mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge gefertigt. So hat noch ein Kärtchen oder auch ein Geldgeschenk Platz. Dafür benötigst du ein quadratisches Stück Designerpapier mit der Seitenlänge 10,5cm. Deine erste Stanzung/Falzung machst du bei 5,2cm danach gehts der Nase nach.

For this box I´ve created space for a little card with an envelope, designed with the EPB. You´ll need a peace of DSP 10,5cm and Score and punch the first mark at 5,2cm.

Ich wünsch dir viel Spaß mit dem Video und freue mich über einen Kommentar oder ein DAUMENHOCH:

 

Hier kommst du zurück zu DENA in den USA

Hier kommst du weiter zu AUDE nach Frankreich

Bleib kreativ! Happy stamping!

Beate

 

1. Tanja Kolar (Germany)

2. Carrie Bates (UK)

3.Annette Elias (Netherlands)

4. Dena Rekow (USA)

5. Beate Wacker (Austria)

6. Aude Barbara (France)

7. Barb Stewart (Canada)