Teammitglied werden – FAQs

FAQs:

Ich erinnere mich noch gut daran, als sich für mich die Chance auftat bei Stampin´Up! einzusteigen. Mich beschäftigten sehr viele Fragen. Bestimmt geht es dir genauso und ich versuche dir hier schon einmal einige der wichtigsten davon zu beantworten, oder bist du dir jetzt schon sicher?

Dann nutze doch das neue Online Antragsformular HIER.  ACHTE bitte auf dein LAND (rechts oben!)

 Das Starterset:

Dein Einstiegspaket – um 129 Euro – darfst du dir ganz nach deinen Wünschen zusammenstellen. Stempel, Stanzen, Werkzeug, Sets, …  (aus den aktuellen Katalogen im Warenwert von 175 Euro) was immer dein Kreativherz benötigt,  darfst du dir aussuchen. Zusätzlich legt dir Stampin`Up! Geschäftsmaterialien im Wert von 40 Euro dazu.

Wenn du dir nicht sicher bist, was du alles im Starterset haben willst, dann berate ich dich gerne.

Du kannst auch Geld sparen, wenn du z.B. als Gastgeberin einige ShppingVorteile gesammelt hast. Die kannst du nämlich auch zum Bezahlen deines Startersets verwenden!

Wer hilf mir, wenn ich Fragen habe?

  • Mein Team ist noch recht überschaubar, aber wir sind alle bemüht, dich bei all deinen Fragen, Bedürfnissen und Nöten zu unterstützen. Sollten dringende Fragen zu klären sein, darfst du dich natürlich jederzeit per Email oder Telefon unter +43/676-9683075 bei mir melden. Wohnst du in der Nähe, können wir uns auch gerne zusammensetzen und alles persönlich besprechen.
  • Ich werde dich auch immer über alles Wichtige informieren und auch regelmäßige Treffen veranstalten, damit wir uns austauschen und Ideen sammeln können.
  • Auch von Stampin` Up! erhältst du Unterstützung. Nach deiner Anmeldung hast du sofort Zugang zur Demonstratoren Webseite und findest dort neben täglichen Neuigkeiten auch alle anderen Informationen zu Stempeltechniken, Videos und viele Muster die du nutzen kannst. Auch deine Bestellungen werden über diese Seite getätigt. Außerdem gibt es den DemonstratorInnen -Support in Frankfurt, also den „Unterstützer“ und die netten Damen und Herren stehen dir dort Montag-Freitag (09:00 – 18:00) mit Rat und Tat zur Verfügung.

Muss ich Workshops abhalten oder kann ich Stampin’ Up! auch nur für mich nutzen?

  • Natürlich darfst du Stampin’ Up! auch nur für dich selber nutzen und wenn du keine Workshops abhalten möchtest, reicht es wirklich aus, deine eigenen Bestellungen abzugeben und/oder vielleicht Bestellungen von Freuden und Verwandten zu sammeln, um so deinen vierteljährlichen Mindestumsatz zu erreichen. DU alleine entscheidest was du mit SU! machen möchtest und natürlich darfst du auch selber entscheiden, ob du als „stilles“ Teammitglied agierst, oder auf meiner Teamseite erscheinen willst.
  • Wenn du einen Workshop bei einer Gastgeberin oder bei dir zu Hause abhalten möchtest, musst du dir bewusst sein, dass du etwas Zeit für die Vorbereitung einplanen solltest.
  • Manche DemonstratorInnen sind auch auf Kreativmessen oder Märkten vertreten
  • Mit einem kostenlosen Blog hast du die Möglichkeit auch übers Internet die Produkte von Stampin Up anzubieten. In dem du regelmäßig gebastelte Werke auf deinem Blog zeigst, werden so die Leser informiert und können sich bei Interesse direkt an dich wenden. Wenn du dich dazu entschließen solltest, helfe ich dir sehr gerne beim Aufbau deines eigenen kostenlosen Blogs. Aber es gibt auch erfolgreiche Demonstartorinnen, die keinen Blog betreiben und die Zeit lieber ins Kreativsein investieren („,)

Wie schaut´s mit dem Verdienst aus?

  • Du bekommst als sofortiges Einkommen 20% des Nettowarenwertes. Das erhältst du direkt von deinen Kunden, wenn sie die Ware über dich bestellen und bezahlen. Da Stampin’ Up! die Mehwertsteuer ans Finanzamt abführen muss, ist hier der Nettowarenwert die Grundlage deines Soforteinkommens. Dieses errechnest du dir, indem du den kompletten Bruttobestellwert (die Gesamtsumme einer Bestellung OHNE Versand und Handling) durch 1,20 (Provisionsfaktor Österreich = 20% Mehrwertsteuer) teilst. Der Betrag der dabei herauskommt ist dein Provisionsbasisbetrag (Nettowarenwert da wir die 20% gerade abgezogen haben) und diesen multiplizierst du nun mit 20% und hast so dein sofortiges Einkommen berechnet.
  • Auch spielen dein monatlicher Umsatz, Teammitglieder und dein eigener Titel eine Rolle, die deinen Verdienst recht schnell erhöhen können. Ab einem monatlichen Nettoumsatz von 300 Euro, bekommst du zusätzlich einen Mengenrabatt der sich umsatzabhängig zwischen 4% und 15% liegen kann.
  • Solltest du ein Team aufbauen, erhältst du außerdem noch eine Teamprovision. Allerdings gehört es auch dazu, das du dich um deine Teammitgliedern kümmerst und sie so gut es geht bei allem unterstützt!

Kann ich mir Prämien erarbeiten? 

Bei Stampn`Up! gibt es ein Punktekonto, das mit jedem Umsatz, jeder Beförderung und jedem Teammitglied, …  gefüllt wird.Es wird immer ein Jahr lang gefüllt und du kannst dir nach Belieben bestimmte Dinge damit „bezahlen“. Sogar eine Prämienreise! 😀

  • Neue Demonstratoren nehmen am Schnellstart – Programm teil. Dieses findet in den ersten 6 Monaten nach deiner Anmeldung statt und du kannst dir bei einem gewissen Monatsumsatz und Teamaufbau viel Punkte für dein Punktekonto erarbeiten.
  • Im Laufe des Jahres gab es bisher immer wieder Aktionen, bei denen sich DemonstartorInnen zeitweise andere Produktprämien erarbeiten konnten.
  • Alle Einzelheiten dazu findest du immer auf der Demonstartoren Webseite.

Gibt es einen Mindestumsatz?

  • Ja, du musst im Quartal (Jänner-März/ April-Juni/Juli-September/Oktober-Dezember) einen Mindestumsatz von  ca. 360 Euro (incl. Mehrwertsteuer) erreichen. Grob gerechnet wären das ca. 120 Euro jeden Monat. Diesen Umsatz könntest du mit nur einem oder zwei Workshops in diesen drei Monaten schaffen.
  • Auch deine eigenen Bestellungen (ohne Geschäftsmaterial) zählen dazu.

Was passiert, wenn ich den Mindestumsatz nicht erreiche?

  • Wenn du z.B. am 31. März erst um 260 Euro bestellt, so hast du die Möglichkeit, die fehlenden 100 Euro im nächsten Monat auszugleichen. Du befindest dich dann in einem Pendling-Status. Schaffst du bis Ende April die 100 Euro und bis Ende Juni den normalen Umsatz von 360 Euro, so läuft alles weiter.
  • Solltest du den Mindestumsatz aber nicht halten können, oder es mal nicht so klappen wie du es dir vorgestellt hast, dann hörst du mit deiner Arbeit als Demonstrator einfach auf.  Du gibst einfach keine Bestellungen mehr auf, denn wenn der vierteljährliche Umsatz nicht mehr erreicht wird, endet das Vertragsverhältniss automatisch und du musst auch keine Ware zurückgeben, oder eine Strafe an SU bezahlen.

Was muss ich machen, wenn ich wieder aussteigen will?

Dann bestellst du einfach nichts mehr.

Ja, so einfach und unkompliziert macht es dir Stampin´Up!. Da wird auch von der Geschäftszentrale nicht nachgefragt, oder ein „Überlegen Sie es sich nocheinmal“- Schreiben  zugesandt. Natürlich hoffe ich, dass du mit mir als Upline darüber redest, mich vielleicht über deine Gründe informierst und vielleicht finden wir einen anderen Weg. Aber genau so wie dein Einstieg, ist auch dein Ausstieg deine freie Entscheidung!

Warum soll ich mich gerade bei dir anmelden und zu deinem Team gehören?

Die Überlegung, bei einer Demo einzusteigen, die schon ein großes Team hat, ist natürlich reizvoll. Aber auch sie hat klein begonnen und wenn sie jedem Teammitglied gleich viel Zeit widmen möchte, dann kommen bei einer großen Mannschaft weniger Minuten raus.  Zur Zeit meines Einstiegs gab es noch keine Demo in Österreich. Also habe ich mich in über meine deutsche SU-Demo angemeldet. Ihre Erfahrungen halfen mir natürlich aber bezüglich Steuern & Co konnte sie mir keine Informationen geben. Und dieses Thema beschäftigt immer wieder („,). Welche Demo du als Upline wählst, ist deine Entscheidung. Mein Tipp, überlege es dir vorher gut und informiere dich!

  • Das Wichtigste ist mir, dass du dich wohlfühlst! Dass du dich gut aufgehoben fühlst und dich gerne anmeldest. Vielleicht möchtest du mit mir gerne ein Gespräch, egal ob per email, am Telefon oder auch privat. Dann können wir deine eventuell noch offen Fragen besprechen, uns  (gegebenfalls) kennenlernen und/oder deine letzten Zweifel aus dem Weg räumen.:-)
  • Mir und meinem Team ist der Spaß und die Freude am Werkeln und das Teilen unserer Ideen mit anderen wichtig. Die Liebe zum Material, das Wissen, mit tollen Materialien arbeiten zu können und das Miteinander stehen im Fokus von unserem Tun. Vielleicht merkst du das auch in den Arbeiten, die ich hier auf dem Blog zeige.
  • Auch die Ehrlichkeit und das Einhalten von den Grundsätzen und ein faires Miteinander sind mir wichtig. Darum distanziere ich mich auch von allen Varianten von Kunden- und Teamfängerei!
  • Mit jedem neuen Teammitglied bekomme auch ich wieder die Möglichkeit, Neues zu lernen und freue mich darum auch auf dich!
  • Ein kleines persönliches Willkommenspaket, dem auch ein kleiner Gutschein beiliegt, soll dir von meiner Seite den Start noch ein wenig erleichtern.
  • Ich blogge jetzt seit 3 Jahren und kann dir auch dafür Hilfestellung geben. Blogs haben viele Vorteile aber es steckt auch viel Arbeit dahinter.  

Wenn du Lust hast, melde dich doch einfach ganz unverbindlich per email oder Telefon unter 0043 -676- 9683075 bei mir, ich freue mich auf dich !

Beate

Lob und Tadel, Freud und Leid - nett formuliert das wäre gscheit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s