1 Set – 5 Tage – 15 Ideen – Geschenk für eine Kräuterfreundin

Tag 3 unserer Challenge rund um die Produktserie Ewiges Grün.

Heute zeige ich dir eine Verpackung für eine Kräuterfreundin von mir. Wir durften vergangenes Wochenende zu Gast in ihrem Garten sein und neben einem Theorieteil von unserer „Meisterlehrerin“ gab es dann eben auch ein kreatives Töpfern unter ihrer Anleitung. Ich hoffe, das Geschenk freute sie, die Verpackung kam jedenfalls schon sehr gut an :-D 

Eine Verpackung aus Kombi Pfauengrün und Flüsterweiß – unterstützt mit dem wunderschönen Designerpapier Ewiges Grün. Auf den Fotos erkenn ich jetzt beim Schreiben, dass ich beim Band ausserhalb der Produktreihe gegriffen habe, aber dieses Wendeband in Pfauengrün und Olivgrün ergänzt das ganze einfach perfekt! Obenauf wieder einmal eine Knuddelblume – die sind so schnell gemacht und machen soviel her. Verwendet habe ich dafür die 3 verbliebenen Kreis-Handstanzen aus dem Jahreskatalog.

Innen befand sich dieses wunderschöne Windlicht. Wie du am Foto im Hintergrund erkennen kannst, ist die Box doch etwas niedriger als das Glas. Ich brauchte für die Verpackung ein Quadrat als Basis – da ging aber nicht mehr als 20,7cm x 20,7cm. Also wurde einfach der Deckel gleich groß gebaut (nur 3mm kamen noch dazu (damit das ganze drüberpasst) – was das Din A4 Format restlos ausschöpfte).

Damit das ganze einen guten Halt hat, habe ich das Band verwendet. um die Deko oben nicht zu überlagern, wird einfach seitlich zugebunden.

So, und nun schaun wir doch gleich bei MANUELA und CAROLA vorbei, oder? Wir alle freuen uns, wenn du dir bei uns ein paar Ideen und Inspirationen zu diesem Set holen kannst.

Bleib kreativ und genieß den „Wochntoala“!

Beate

 

Stamp Impressions – Etwas Altes -etwas Neues | Stampin´Up! Tutorial

Bild könnte enthalten: Text „Something old, Something New Stamp Impressions Europe Blog Hop 19 juni 2020 20:00บ.“

Welcome und Servus!

A new Bloghop of the Stamp Impressions-Team goes online tonight! Todays topic: Let us combine something old and something new from the new Stampin´Up! catalogue. Please use the translationbutton on the right!

Ein neuer Bloghop vom internationalen StampImpressionsteam geht heute online. Im Gepäck etwas „Altes“ und etwas „Neues“. In meinem Fall steht das Alte für die Stanzformen Mohnblüten und das Neue für die Prägeform Textil mit Stil.Ich denken, hier ist die Prägeform gut sichtbar. Es ist eine feine, ruhige und wunderschöne Prägeform, die für viele Projekte verwendbar ist.

Falls du die Kleinigkeit nacharbeiten möchtest:

  • Farbkarton in meinem Fall GRANIT 7cm x 17,5cm. Falzen an der langen Seite bei 7,5cm und 15,5cm. Wenn du möchtest, dann kannst du jetzt prägen.
  • Bestemple den schmalen Streifen – ACHTE AUF DIE STEMPELRICHTUNG!  – und klammere dann knapp am Rand das Goodiebag zusammen.
  • Der „Deckel“ kann nun einfach eingeschoben werden und hält ganz ohne Klebstoff.
  • Verziere nach Lust und Liebe – Bei mir sind es die Mohnblüten. Einfach ausstanzen, vorsichtig zusammenknuddeln und dann zusammenkleben – so bekommst du einen tollen 3D- Effekt.

So, und nun schau zu meinen Kolleginnen weiter.

 

Für dieses Projekt wurden folgende Produkte von Stampin‘ Up! verwendet:

Lasst Blumen sprechen – Bloghop StampA(r)ttack | Stampin´Up! Anleitung

Immer wenn unser StampArttack-Bloghop online geht, bin ich überrascht, wie schnell doch die Zeit vergeht. 1. Mai – wir haben heute Feiertag und ich freu mich so auf ein entspanntes Wochenende nach all dem Homeschooling. Mich fordert das schon und ich kann nicht sagen, dass ich nebenher zu viel komm…. Aber ich will nicht jammern, der Frühling ist so schön!

Und die damit blühenden Blumen auch. Wenn du bereits von BABS kommst, dann hast du ja unser Motto – Lasst Blumen sprechen – schon entdeckt.

Ich wollte erst ein Kärtchen, aber ich hatte jetzt schon so lange eine Idee im Kopf, die musste dann einfach raus.    Ich hab mich mit der Tulpenstanze gespielt und einfache Tischgoodies – wunderbar für  das Muttertagsfrühstück, als Dankeschön für den Briefträger, … geeignet.

Alles was du dafür brauchst ist die Tulpenstanze, Farbkarton, Kleber und ein Band. Wie es geht, zeig ich dir heute:4 Tulpen in deiner Blütenfarbe ausstanzen und 2 in Grün.(dabei ist nur wichtig, dass ddie grüne Blüte am bauchigen Ende ganz ist – oben darf sie ruhig etwas abgeschnitten sein.Die Blüten werden gefalzt – ich leg das untere Ende bei 1cm an – der Blütenrand darf nicht am Papierschneider anstehen – sonst hast du schiefe Falzlinien! Du kannst nun die Blüten weiterbearbeiten – prägen, einfärben, … der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.Mit den Fingerschwämmchen färbe ich eigentlich so kleine Bereiche am liebsten – gerade Tulpen haben ja oft am oberen Blütenrand einen dunklere Farbe – so wird dein Blümchen ein bissl lebendiger.

Nun klebst du die beiden grünen Blüten als Boden zusammen – du kannst natürlich auch nur eine verwenden. Geklebt habe ich amgezackten Blütenrand – so dass die beiden übereinander liegen.

Anschließend werden die Blütenblätter mit der gefalzten Kante aufgeklebt – so dass sich ein schön regelmäßiges Viereck bildet. Wenn du möchtest, dann kannst du mit dem Falzbein die Blütenblätter nach außen streichen . So entsteht eine schöne Blütenform.Anschließend füllen und mit einem Band locker zusammenbinden – nicht zu fest, sonst wird das ganze eventuell „unrund“. Wenn du Lust hast, kannst du die Blümchen noch mit einem Spruch verzieren.Na, wie gefällt dir meine Idee? Ich habe verschiedene Varianten verwendet – wahrscheinlich wäre auch Designerpapier dafür super geeignet. Falls bei der Anleitung noch was unklar ist oder du Material benötigst, dann melde dich gerne bei mir!

So, und jetzt bin ich gespannt, was CLAUDIA für uns vorbereitet hat!

Bleib kreativ und genieß das lange Wochenende!

Beate

Blog Hop Stamp Impressions – Creating Memories | Stampin´Up!

19.3. – Josefitag in Tirol- Normalerweise ist das bei uns in Bichlbach mit der Zunftbruderschaft immer ein großer Feiertag, aber heute bleiben wir alle daheim. Covid 19 hat uns alle in unserem Alltag „gefangen“. Oder werden wir gerade von so vielen Dingen „befreit“? Nachdem wir die momentane Situation nicht durch Jammern besser machen können, versuche ich mit meiner Familie all das Schöne zu sehen, was diese gemeinsame Zeit daheim jetzt für uns alle auch mit sich bringt.

19.3. – St.Josefsday – in Bichlbach a red-letter day in Tirol. In Bichlbach we celebrate every year the guildconvention but this year -we stay at home. Corona has captured us, or are we going to be rid of so many things with this virus?

As we can´t change our home-staying situation through moaning I´ll try to see all the positive things this time together with my loved brings for me and my family.

And so let´s create beautiful memories and keep them in our hearts and our crafing room!  Please use the translationbutton on the right to follow this post in your language.

Ich hatte ja die große Freude, dass Jenni Pauli vor einigen Wochen bei mir zu Besuch war und mit mir und einigen anderen Frauen ein ganz tolles Album gefertigt hat. Dieses habe ich mir zum Vorbild genommen, um eine Art Tagebuch zu gestalten. Grundgerüst bildet das Erinnerungen und Mehr – Album, das ich mit dem schönen Designerpapier aus der Sale-A-Bration eingebunden habe. (Dass sich das Blüteninnere unserer Mohnblüten als CORONA-Virus ganz gut macht, hab ich beim Kauf noch nicht bedacht…)Auf der ersten Seite tummeln sich natürlich auch einige Viren und WIRD ALLES ANDERS kann als Frage oder auch als Aussage gesehen werden. Täglich ändert sich die Situation und ich bin dankbar, dass wir eine Regierung haben, die konsequent und geschlossen agiert. Allerdings frage ich mich, wie lange wir auf den Höhepunkt warten werden, wenn wir nun alle isoliert in Tirol in Quarantäne sitzen. Die Entscheidung, dass wir nun ohne die 3 Gründe, ARBEIT, ARZT, EINKAUF nicht mal mehr über den Ortsrand hinaus dürfen, ist außergewöhnlich und auch ein wenig beängstigend. Ich geb zu, da ist gestern Nacht schon auch ein Tränchen gelaufen. Schön, dass ich nun all meine Gedanken dazu in diesem Album niederschreiben kann. Denn so kann ich meine Gedanken bündeln, sie sortieren und mich wieder auf den Boden holen.

Das wirklich spannende an der Geschichte ist ja, dass es durchaus auch positive Aspekte gibt. Ich denke, dass sich sowohl die Umwelt erholen kann, dass der Zugang untereinander ein intensiverer wird, dass auch meine Generation sowie die meiner Kinder ein „verzichten“ ein „was ist wirklich wichtig“ erleben. (Selbstbestimmtes Lernen fordert uns im HOMESCHOOLING grad voll heraus – das gibt auch noch eine eigene Seite!).

Eine tolle Aktion gab es auch am Sonntag – wo österreichische Musiker dazu aufriefen, um 18:00 Uhr ein Balkonkonzert zu geben.Alle meine Geschwister, mein Papa, mein Schwager mit der ganzen Familie, Nachbarn und viele Freunde und auch wir haben mitgemacht. Nach und nach trudelten die musikalischen Grüße dann auch über WhatsApp ein und trotz Entfernung habe ich mich stark verbunden gefühlt mit meinen Lieben. Diesen Tag wollte ich auch festhalten und das Stempelset „Music from the heart“ passt hier doch perfekt.

Dank der Ringbindung habe ich Platz genug, kann austauschen und erneuern und bin frei in all der kreativen Gestaltung die dann hoffentlich das Album füllen wird.

Ich wünsch mir, dass dieses eine Album reicht, um uns durch die Coronazeit zu bringen und wünsche dir, dass auch du gut durch diese Zeit kommst. Falls du dringend Stampin´Up! Produkte benötigst um durch die Zeit zu kommen, dann darfst du dich natürlich gern bei mir melden. Bis Ende März läuft die Sale-A-Bration mit all ihren Vorzügen und am Freitag (18:00 Uhr) starte ich die nächste Sammelbestellung. Bei Fragen bin ich natürlich auch da!

So, und nun schau zurück zu YVONNE

oder vor zu meiner Stempelschwester FANNY

Bleib kreativ und optimistisch!

Beate

Stamp A(r)ttack Hoppy Easter | Stampin ´Up!

 

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich dir! Es ist wieder Zeit für den monatlichen BloghopvomStampA(r)ttack-Team. Falls du bereits von BABS kommst, dann hat dir das ROSAMÄDCHEN sicher schon einen schönen österlichen Beitrag gezeigt, denn heute dreht sich alles um OSTERN, HASE, FRÜHLING und CO!

Meine Idee dazu ist eine Raumdeko. Meine Eltern haben Keller geräumt und so manch „Bastelschatz“, wie dieser umwickelte Drahtkranz wanderte zu mir ins Außerfern und wollte aufgemotzt werden.

Mit den verschiedensten Blätter Stanzformen sowie den genialen Tulpen (ich geb zu, es war Liebe auf den 5. Blick!), und dem wunderhübschen Blümchen aus der Sale-A-Bration formte ich die Grundlage für einen frühlingshaften Türkranz. Die Idee dazu fand ich bei meiner Kollegin DEE.

Da das ganze ja österlich sein sollte, kam noch das Haserl aus dem Set Osterschatz auf einer Rosette hinzu. Die Tulpen sind in den AUSLAUFENDEN InColors gefertigt – sichere dir rechtzeitig Nachfüller und alles Material, wenn du in eine der Farben besonders verliebt bist. Damit die Tulpen etwas mehr Pep bekommen, hab ich sie mit weißer Stempelfarbe „geöddelt“ – also etwas eingefärbelt und immer 2 ausgestanzte Tulpen zusammengeklebt.

Ich bin ja ganz verliebt in die Motive vom Osterschatz. Und das kleine Blümchen mit Perle (eingefärbt mit den Blends – ja auch das geht), ist doch auch bezaubernd, oder?

Was hältst du von einem Workshop zu diesem Projekt?

So, nun schau aber gleich weiter zu CLAUDIA, was sie österliches vorbereitet hat.

Sei lieb gegrüßt und komm gut ins Wochenende!

Beate

 

StampA(r)ttack – Summerfeeling

SUMMERFEELING – was für ein schönes Thema – perfekt für den heutigen Schulschluss und die beginnenden Ferien bei uns!

Falls du bereits von SIGRID kommst, ja unser Rosamädchen ist heute irgendwo in fernen Landen und urlaubt (*keinbisschenneidig!*) hast du ja sicher schon eine tolle Sommeridee gesehen.

Ich mach jetzt seit einigen Jahren eine Heilkräuterausbildung und da haben wir nun alle HOCHSAISON – dementsprechen blumig ist mein heutiger Beitrag. Das Gänseblümchen steht mal wieder im Mittelpunkt, aber ich find, das hat sich dieses Blümchen, ein geniales (Kinder)-Heilmittel, einfach verdient. Wusstest du, dass es aufgrund seiner Bitterstoffe die Verdauung und den Stoffwechsel anregt? Dass Gerbstoffe und Flavonoide hautpflegende, entzündungshemmende, juckreiz- und schmerzstillende Inhaltstoffe dieses hübschen Blümchens sind? Und Saponine enthält es auch noch! Das Zusammenspiel dieser Inhaltsstoffe macht das Gänseblümchen zu einem wunderbaren „Hustenpflänzchen“, das sich auch um stumpfe Verletzungen und das Entgiften kümmert. Also, vielleicht gönnst du dir bei deinem nächsten Spaziergang durch unberührte Wiesen ein Gänseblümchen – sein feiner nussiger Geschmack macht meine Sommersalate immer ganz besonders – nicht nur in der Optik!  Okay, ich schweife etwas ab …. zurück zu meinem heutigen Projekt:

Vielleicht es dir ja irgendwie bekannt vor? – ich hab unlängst eine Hochzeitskarte gezeigt, die ich nach dieser Pizzaschachtel aus meinem Gänseblümchenworkshop gewerkelt habe. Naja, würde ich dir nur die Optik zeigen, wär das ja jetzt fad, oder? Obwohl sie schon extrem schön ist, oder? (*herzerlaugen*) Allein dieser neue Prägefolder mit der Schönschrift macht die Schachtel zu etwas ganz Besonderem finde ich!!

ABER, es geht heut eher um den Inhalt , der mich persönlich immer noch total verzückt. Die Idee hab ich bei Daniela gesehen und mich sofort hingesetzt und herumgetüfftelt, wie das klappen könnte.

Es ist ein Hauch von einem Anhänger, einem Mitbringsel, das mich einfach nur glücklich macht. Ich weiß, das klingt ein wenig abgehoben… Und ich hoffe einfach, dass dieser Anhänger auch seinen Empfänger erfreut.

So, und nun lass uns weiterschauen womit uns CLAUDIA uns heute inspiriert.

Allen LehrerInnen, KindergartenpädagogInnen und Kindern, die heute in die Ferien starten, wünsch ich einfach nur eine gute, erholsame Zeit und bleibt kreativ!

P.S. der KINDERWORKSHOP wurde auf Dienstag verschoben und es gibt noch freie Plätze!

 

 

Anleitung zu den „Blumenwiesen to Go“

Ich hab mich total gefreut, dass vielen die Idee mit der „Blumenwiese to Go“ so gut gefallen hat und ich mehrfach gefragt wurde, wie denn die gemacht werden. Es sind wunderbare Geschenke für unsere Bienen und perfekte Mitbringsel jetzt bei den Temperaturen!

Gerne kommt heut die Anleitung hinterher.

Alles was du brauchst, sind Farbkartonreste, Wasser, eine Schüssel, Blumensamen, einen Mixstab und Keksausstecher

1.) Restepapier in kleine Stücke reißen, ich hab farblich sortiert.

2.) über Nacht einweichen (darf ruhig reichlich Wasser sein!)

3.) mit dem Stabmixer das Papier zerkleinern

4) die Pulpe in einem Sieb „entwässern!“

5.)Am ersten Bild siehst du dir Pulpe, relativ trocken

6.)wenn du mehrere Farben hast, dann kannst du sie jetzt zusammenmischen und die Farben bleiben so erhalten.

7.) Blumensamen einstreuen-ruhig reichlich, damit die Bienen gut Futter bekommen.

8.) Schnapp Dir deine LieblingsKeksform und Fülle die Masse gut ein. Bei mir sind diesmal kleine Blümchen entstanden. Diese dürfen nun trocknen und können dann morgen verpackt werden.

Ich wünsch dir viel Spass und bei Fragen, melde dich gern! Ich freu mich auch auf Fotos von deinen Ideen!😊

Bleib kreativ,

Beate

Thinking outside of the box – Anleitung für eine RATZFATZ-Tütenverpackung!

Anzeige

Willkommen zu einer neuen Runde volle Anleitungen und Ideen – heute mit einer ganz schnellen, einfachen und unkomplizierten Mitbringselidee. Für mich die ideale Goodie-Idee für meinen letzten Workshop.

Mein Tipp: Absolut Kindertauglich!

Welcome to a new bloghop full of tutorials and ideas! Today we have a cute, simple and „I´m in a hurry but I need something beautful“- Goodie-idea for you.

My tipp: perfect for kids!

.

Wir starten ganz einfach mit einem quadratischen Blatt Papier – ich habe die wunderschönene Designpapiere in den InColors 2019-2021 verwendet.

Just start with a square piece of paper. I took one of our new DSP!

   

Lege eine Spitze auf die gegenüberliegende. Falte gründlich, am besten mit deinem Falzbein

Fold one tip to the opposite tip.

Für den nächsten Schritt ist es ideal, wenn du eine karierte Unterlage hast, damit du parallel arbeitest. Lege die geschlossene untere Kante an einer Linie an und nun falte die rechte untere Spitze an die linke Seite, so dass die dabei entstehende Waagrechte parallel zur geschlossenen Kante liegt.

My tip for the next step is to use a checkered base. So you can see, if yor right tip will be parallel to horizontally edge.

Nun falte die linke Spitze deckend über die soeben gefaltete.

Now fold the left tip congruous to the just folded one.

Fast fertig! Ich weiß, beim Origami wird normalerweise nicht geklebt, aber ich fand das hier ganz praktisch. Befestige einen Mini-Klebepunkt in die verbleibende Spitze und klappe sie nach vorne.

Nearly finished! I know that there´s no glueing in Origami, but I thought it´s more practiable here.  Use a glue dot in the remaining tip an bend it down.

Je nach Geschmack und Verwendung kannst du den Schritt an der Rückseite wiederholen. Ich ließ die Spitze stehen und begann mit der Deko,

If you like, you can repeat the former step. I desided to start here the decoration.

Ich hab mir 2 Zweige in Farngrün ausgestanzt und mit einem Fingerschwämmchen etwas Struktur geschaffen.

I punched two branches and gave a bit structure by using my sponge daubers.

 

2 Gänseblümchen stempeln, ausstanzen und mit dem Falzbein etwas in Form bringen.

Stamp and punch 2 Daisys and use the bonefolder to form them.

Alles wird nun zusammengeklebt und schon ist unser heutiges Projekt fertig!

Glue everxthing together and you´re ready!

Ich hab sie passend zu meinem Blümchenwokshop mit Blumensamen gefüllt und finde, sie machen echt was her!

Matching to my flowerworkshop I filled them with flowerseeds and I think, they´re looking great!

Ich hoffe, dir gefällt meine Idee und freue mich natürlich über einen kleinen Kommentar von dir.

I hope you like my idea and I´m looking forward to read your comments!

Nun schau weiter zu meinen Kolleginnen!

 

Wunderbares Gänseblümchenglück

[ Anzeige] Was war das gestern wieder für ein wunderbarer Workshop! Das Thema war das Produktpaket Gänseblümchenglück. Erstmals nahmen meine Teilnehmerinnen ihr ganz persönliches Stempelset gleich mit nach Hause und können nun gleich weiterstempeln!

Gestartet haben wir mit einer einfachen Verpackung ( Abgewandelte Größe nach der Idee von Sandra) mit selbstgeschöpften „Blumenwiesen to Go“Das neue Designerpapier in den Farbfamilien ist ja diesmal wieder so bezaubernd. Das Schriftdesign macht sich einfach gut. Klein und fein hätten in dieser Verpackung auch 2 kleine Schokoriegel Platz.

Ich wünsch einen guten Start in den Wochntoala und vielleicht auch schon ins lange Wochenende!

Bleib kreativ,

Beate